Mills Mess

Gegründet von bekannten Jongleur Steven Mills, Mills Mess ist einer der berühmtesten 3-Ball-Tricks. Es handelt sich um eine Side-to-Side-Bewegung der Requisiten, wobei jeder über den anderen in einer nie endenden Strömung geworfen wird. Trotz der viel höheren Komplexität des Tricks, hat Mills Mess die gleichen Seiten wie eine grundlegende Cascade, mit der Kreuzung Bewegung Ihrer Arme schaffen eine zusätzliche Aufflackern, dass die Zuschauer lieben.

Um Mills Mess zu lernen, hilft es, den Trick in kleinere Stücke zu brechen. Wenn du mit einem Ball in deiner dominanten Hand beginnst, überquere diesen Arm über den anderen und wirf den Ball über deinen Körper zu deiner nicht dominanten Hand. Zur gleichen Zeit, über und über die Arme, diesmal mit deinem nicht-dominanten Arm auf die Oberseite, und fang den Ball mit deiner nicht-dominanten Hand.
Sie haben gerade das Muster für den ersten Ball von Mills Mess gelernt. Praxis, bis Sie sehr bequem mit jeder Hand führen, da müssen Sie in der Lage sein, den Wurf zu führen, während die Verwaltung von zwei anderen Kugeln.

Der zweite Ball beginnt in deiner nicht-dominanten Hand und wird geworfen, wie deine Arme sich kreuzen – speziell der Punkt, an dem deine beiden Arme mit einander gleich sind. Der Ball wird dann mit deiner dominanten Hand gefangen, jetzt unter deinem nicht-dominanten Arm.

Wie vorher, üben Sie dies ausgiebig auf beiden Seiten. Sie sollten nun bereit sein, die ersten beiden Schritte zu kombinieren. Beginne mit einem Ball in jeder Hand, Arme gekreuzt. Werfen Sie den ersten Ball, wie Sie über Ihre Arme, und dann werfen Sie den zweiten Ball in die gleiche Richtung, sobald Ihre Arme sind Ebene. Dann überquere deine Arme in der entgegengesetzten Konfiguration und fange den ersten Ball in deiner nicht dominanten Hand und den zweiten Ball in deiner dominanten Hand.

Noch einmal, dies zu üben, bis es die zweite Natur ist. Um das Mills Mess Muster zu vervollständigen, müssen wir nun den dritten Ball hinzufügen. Das ist wahrscheinlich der schwierigste Schritt, nicht weil der Weg des dritten Balles schwierig ist, sondern weil man jetzt mit drei Bällen gleichzeitig umgehen muss. Der dritte Ball wird zuletzt aus deiner dominanten Hand geworfen. Es wird von der Hand gefangen, die den ersten Ball des nächsten Zyklus wirft.

Es ist am besten zu beginnen, üben einen Zyklus zu einer Zeit, während sicherstellen, dass alle Ihre Würfe sind sauber und genau. Nur dann solltest du versuchen, mehrere Zyklen zusammen zu verketten. Achten Sie darauf, den Fluss der Kugeln von links nach rechts zu halten, da es leicht ist, in unordentliche, vertikale Spalte wirft zu zerfallen. Das Mills Mess-Muster selbst ist nicht auf drei Bälle beschränkt und kann in der Tat mit vier, fünf und sogar sechs Bällen jongliert werden, zusätzlich zu anderen Prop-Typen wie Clubs und Ringe.